Neue Betriebssysteme für Smart TVs

von Ralf Sablowski in Im Fokus, veröffentlicht am 23.03.2015

Android TV, WebOS 2.0 oder Tizen sind Betriebssysteme, die in den neuen Smart TVs unterschiedlicher Hersteller arbeiten. Was ändert sich dadurch für den Nutzer – und welcher Hersteller setzt eigentlich was ein?

"Die große Mehrheit der Philips Smart TVs bietet das neue Android TV." Diese Meldung flatterte vor ein paar Tagen in unsere Mailbox. Aha, Modelle der Marke Philips werden also mit einem der neuen Betriebssysteme für TV-Geräte ausgerüstet. Mit Android TV macht sich das kalifornische Unternehmen Google jetzt auch auf Fernsehern breit. Neben Philips bieten auch Sony und Sharp Geräte mit diesem Betriebssystem an. LG, Samsung und Panasonic beispielsweise vertrauen jedoch auf alternativer Software. Neugierig geworden, haben wir anschließend mal nachgeforscht, welche Vorteile das Betriebssystem Android TV haben soll – und auf welche Software die anderen bedeutenden Hersteller derzeit setzen.

Während Sony oder Sharp Andorid TV als einziges Betriebssystem für ihre neuen Geräte einsetzen, verwendet Philips nach wie vor die eigene Plattform NetTV. Ob das erfolgreich sein wird, bleibt offen, denn ehrlich gesagt: Wir sind von keinem der bisher verwendeten Betriebssysteme für Smart TVs richtig überzeugt worden. Dagegen verspricht Android TV Vorteile, die Nutzer von Smartphones mit dem Google-System längst schätzen. Dazu gehört die einfache Erweiterbarkeit durch Apps. Google setzt hier auf eine spezielle Sortierung, die nur für den Fernseher geeignete Apps aus dem Google Play Store auflisten soll. Applikationen, die etwa eine Touch-Steuerung zugrunde legen, werden deshalb gar nicht erst angezeigt. Außerdem gibt es viele Spiele, die sich auf dem TV-Gerät installieren lassen. Zum Spielen können Sie via Bluetooth oder Netzwerk Game-Controller anschließen – beispielsweise die kabellosen Controller der Xbox 360 oder Xbox One.

Unterschiedliche Testberichte betonen, dass die Bedienung von TV-Modellen der Hersteller Philips, Sharp und Sony mit Android TV sehr einfach und schnell ist. Dabei helfen nach einhelliger Meinung die sehr übersichtlich gestalteten Menüs.

Die Absatzzahlen der drei Marken mit Android TV sind in Deutschland nicht wirklich groß. Nach Stückzahlen erheblich erfolgreicher sind hier LG und Samsung, die im Jahr 2013 Marktanteile von 14 und knapp 21 Prozent hatten. Auch diese beiden setzen in den aktuellen Modellen auf überarbeitete oder ganz neue Betriebssysteme.

Samsung - Tizen

Samsungs TV-Oberfläche sieht aus wie bei den Geräten aus dem Vorjahr, im Hintergrund arbeitet jetzt aber das hauseigene Betriebssystem Tizen.

Die ebenfalls für Mobilgeräte entwickelte Software soll die Bedienung erleichtern und die gesamte Arbeitsgeschwindigkeit der TV-Geräte erhöhen. WiFi-Direct soll dabei helfen, die Fernseher mit Smartphones, Tablets und Notebooks und sogar Hausgeräte zu verbinden. In den USA werden Besitzer eines Gerätes mit Tizen sogar Spiele der Sony PS3 auf den Bildschirm streamen können. Als Controller per Funk dient dabei DualShock 4.

LG - WebOS

LG überarbeitete sein ebenfalls selbst entwickeltes Betriebssystem WebOS und bringt nun die Version 2.0 an den Start. Die Steuerung per Magic Remote und durch Bewegungserkennung wurde laut Hersteller optimiert, das System insgesamt verbessert.

Panasonic FirefoxOS

Bei Panasonic soll ab diesem Jahr FirefoxOS zum Einsatz kommen. Ein sehr puristisches und flottes System, das Entwickler und Nutzer sehr leicht individuell gestalten können.

Mit welchem Betriebssystem auch immer die neuen smarten TV-Geräte arbeiten: Es kann eigentlich nur besser werden. Denn klar wurde bei den bisherigen Modellen: Die Möglichkeiten der Smart TVs sind attraktiv, ihre Bedienung und ihr Arbeitstempo verdienten sich allerdings die teils heftig geäußerte Kritik. Das haben die Hersteller längst erkannt, sie versuchen durch einen Wechsel auf teils neue, teils deutlich verbesserte Betriebssysteme diesen Makel auszuräumen. Und die verbaute Hardware – zentrale Prozessoren und Speicher – werden ja auch immer leistungsfähiger und günstiger. Wir sind gespannt, wie das alles zusammen den Spaß an den Smart TVs in den nächsten Jahren weiter erhöhen wird.

Zum Weiterlesen

Googles Android TV-Web-Site

Was sagen die Kollegen?

Einen ersten Eindruck von den neuen Betriebssystemen bieten die Kollegen von CHIP TV in einem kurzen Video.
Einen ersten Vergleich der Systeme hat Golem.de nach der CES im Januar 2015 veröffentlicht.
FirefoxOS im Video (gizmodo.de)
Neue Modelle von Panasonic mit Firefox OS (chip.de)

Heise über das "Zeitalter der Fernseher-Betriebssysteme". Intessant ist weniger der Artikel, sondern die Leserkommentare.

Von den Herstellern

Auf dem LG-Blog eine kleine Messe-Demo des neuen WebOS-Betriebssystems.


Das könnte Sie auch interessieren

Abgelegt unter: android, lg, samsung, smart tv, tizen, webos




Kommentar schreiben

Ihr Kommentar